//

Wissenswertes

18.06.18 Was haben eine Waage und der MainFirst Global Dividend Stars gemeinsam?

Die optimale Balance für attraktive Ergebnisse.

Um attraktive Ergebnisse für Anleger zu erzielen, nutzt der MainFirst Global Dividend Stars einerseits die Barbell-Strategie für ein ausgewogenes Portfolio und setzt andererseits auf hohe Qualität und Nachhaltigkeit bei den Dividendenrenditen. Der Fonds investiert benchmarkfrei und global in Unternehmen, die durch einen eingehenden Analyseprozess ausgewählt werden. Dies hat ihn zum Ende des Jahres 2017 zum besten Fonds seiner Kategorie gemacht (Platz 1 bei Morningstar von 489 Fonds der Kategorie Aktien weltweit dividendenorientiert nach EUR denominiert. Stand 31.12.2017). 
16.04.18 Mit nachhaltigen Trends attraktive Renditen erzielen
Anleger stehen immer wieder vor großen Herausforderungen. Angesichts der stetig niedrigen Zinsen und der Wahrscheinlichkeit, dass diese in den nächsten Jahren auch nicht wieder auf frühere Niveaus zurückgehen werden, suchen Anleger nach Alternativen. Eine gute Möglichkeit sind hier Multi-Asset-Fonds mit fundierter Investmentstrategie. Der MainFirst Absolute Return Multi Asset, geleitet von Adrian Daniel, setzt auf eine nachhaltige Investmentstrategie, die zum Ziel hat, eine Rendite von mindestens 5 Prozent bei angemessener Volatilität zu erzielen. Dies ist seit Auflage (30.04.2013) mit einer annualisierten Wertentwicklung von 5,68 Prozent bei einer durchschnittlichen Volatilität von 5,1 Prozent auch gelungen (Stand 29.03.2018, Anteilsklasse C, ISIN LU0864714935).    
20.02.18 In die globalen Unternehmen der Zukunft investieren
Der MainFirst Global Equities Fund investiert in globale Unternehmen, die strukturelle Trends anführen und hohe Wachstumsraten verzeichnen. Mit diesem Ansatz hat er seit seiner Auflegung vor fast fünf Jahren eine Performance von 132 Prozent erzielt und den MSCI World in Euro um 51 Prozent outperformt. [1]
05.12.17 Das MainFirst Multi Asset Team informiert - der Jahresrückblick 2017
Die Fondsmanager des MainFirst Absolute Return Multi Asset und des MainFirst Global Equities Fund blicken normalerweise mehrere Jahre in die Zukunft, um wertvolle Ideen für ihre Kunden zu entwickeln. Heute nehmen sie jedoch einmal eine andere Perspektive ein und richten ihren Blick zurück auf das Jahr 2017.
15.11.17 Automatisierung ist auf dem Vormarsch und bietet interessante Investitionsmöglichkeiten

Automatisierung und insbesondere Roboter verändern die Gestalt von Fabrikhallen sowie Produktionszeiten und Produktionskosten: Von der Herstellung eines iPhones, über kollaborative Roboter an der Seite des Menschen oder aber die Zeit, in der Online-Händler ihre Waren verpacken und liefern können. Für Anleger ergeben sich daraus enorme Chancen, denn die Umsätze von Unternehmen wie Teradyne, Keyence und Ocado schnellen in die Höhe. Allein in diesem Jahr ist Teradyne um 70 Prozent gewachsen, und Keyence verzeichnete Ende 2016 einen Umsatz von 379.282 Mio. JPN (entsprechen 3,4 Mrd. USD, Kurs vom 15.11.2017). Bei Ocado stiegen die Umsätze zwischen 2015 und 2016 um fast 15 Prozent. Der MainFirst Global Equities Fund investiert in wachstumsstarke Unternehmen wie diese, um attraktive Renditen zu erzielen. Daraus ergab sich seit Jahresbeginn eine Performance von 41,5 Prozent*.

Für zukunftsorientierte Anleger lautet die entscheidende Frage, ob diese Trends vermutlich anhalten und weiterhin attraktive Renditen abwerfen werden. Nach Aussagen von Frank Schwarz, Lead-Fondsmanager des MainFirst Global Equities Fund, der von Investment Europe für die Fund Manager of the Year Awards nominiert wurde, ist die Automatisierung durch Roboter und Cobots einer von zahlreichen strukturellen Trends, die gerade erst am Anfang stehen. Der Automatisierung liegt ein Markt zugrunde, der die Produktion und Lieferung von Konsumgütern erleichtert und in den kommenden Jahren wahrscheinlich weiteres strukturelles Wachstum verzeichnen wird.

08.09.17 Globale Aussichten: Erneutes Wachstum in den Schwellenländern – ein guter Zeitpunkt für Investitionen
Angetrieben von einem starken Weltwirtschaftswachstum und der Nachfrage nach Rohstoffen begann für die Schwellenländer 2016 eine neue Phase der Erholung und des Wachstums, in der sich interessante Chancen für Anleger abzeichnen.
04.08.17 Die Macht der Plattformen
Das Konzept der Plattformen scheint unscheinbar und ungefährlich. Im Grunde bieten Plattformen den erforderlichen Raum und die Struktur, um Ideen und Meinungen auszudrücken, sich mit Freunden zu vernetzen, Internetdienste zu finden oder Programme und Apps zu nutzen. Die Beispiele von Facebook und Google ziegen jedoch, dass diese Möglichkeit des Austauschs zwischen Verbrauchern untereinander sowie zwischen Verbrauchern und Herstellern, eingespannt in ein Geschäftsmodell, höchst profitable Unternehmen zutage fördern und tiefgehende Veränderungen in der Geschäftswelt bewirken kann. Wie ist das möglich? 
02.08.17 Was hat die U-Bahn in Lima mit den MainFirst Emerging Markets Funds gemeinsam?

Beide nutzen Dynamik als Instrument zum Erfolg. 

19.07.17 Restrukturierungsinvestments als Portfolioergänzung können hohe Gewinne bringen
Aktieninvestments in Restrukturierungen von Unternehmen werden häufig von Anlegern und Fondsmanagern gemieden. Denn wer investiert schon gerne in angeschlagene Unternehmen, bei denen nicht gesagt ist, dass die Neuausrichtung erfolgreich sein wird? Oder rechtfertigt sich vor Investoren, falls eine im Portfolio gehaltenen Firma die Restrukturierung nicht gelingt? Dabei sind gerade dies Gründe dafür, dass Engagements bei erfolgreichen Restrukturierungen hohe Gewinnchancen haben können, in vielen Fällen sogar deutlich mehr als 100 Prozent.
30.06.17 10 Jahre stetige Wertentwicklung – was ist das Erfolgskonzept?
Europa befindet sich seit den 1990er Jahren in einer Niedrigzinsphase, in der die Zinsen während der globalen Finanz-und Wirtschaftskrise 2008 noch weiter gesunken sind. Erst jetzt beginnen sie langsam wieder mit einem ganz leichten Anstieg. Ob sie jedoch wieder frühere Höhen erreichen werden, ist zumindest in naher Zukunft unwahrscheinlich. Anleger wollen trotzdem positive Renditen erwirtschaften. Wie ist das möglich? 
15.06.17 Was haben eine Drohne und der MainFirst Global Equities Fund gemeinsam?

Das feine Gespür für wegweisende Entwicklungen. Das Ziel, eine Top-Performance, immer im Blick.

Der technologische Fortschritt unbemannter, ferngesteuerter Flugkörper ermöglicht vielfältige neue Geschäftsmodelle und ist Bestandteil wegweisender struktureller Trends, wie der Digitalisierung und Automatisierung. Die Investmentstrategie des MainFirst Global Equities Fund ist es, in solche strukturellen Trends zu investieren und dadurch eine Top-Performance zu erzielen.
12.05.17 Was hat das Silicon Valley mit dem MainFirst Absolute Return Multi Asset gemeinsam?

Einst ein Trend. Heute das Fundament für nachhaltige Performance.

Das Silicon Valley steht für die erfolgreiche Umsetzung neuer Trends und die Generierung von kontinuierlichem Wachstum. Denn durch die erfolgreiche Entwicklung der Produktideen werden aus kleinen Startups globale Marktführer wie Alphabet, Amazon und Apple. Der MainFirst Absolute Return Multi Asset nutzt unter anderem solche strukturellen Trends als Fundament für seine nachhaltige Performance. Damit Anleger attraktive Renditen erhalten.
06.04.17 AUFBRUCHSTIMMUNG IN FRANKREICH?

2017 – Ein Schicksalsjahr für die EU

Nach den Wahlüberraschungen des Brexit-Referendums und der US-Präsidentschaft im vergangenen Jahr legen die Kapitalmärkte nun ihren Fokus auf die anstehenden Wahlen in der Eurozone. Dabei schauen besorgte Anleger insbesondere auf die Präsidentschaftswahlen in Frankreich, da mit Marine Le Pen, eine ausgesprochene Gegnerin der Europäischen Union, in aktuellen Umfragen den höchsten Zuspruch erhält. Die zentrale Rolle Frankreichs für die EU ist unbestritten, daher dürften im Falle einer Wahl von Marine Le Pen die Folgewirkungen für die Kapitalmärkte deutlich schwerer wiegen als beim Brexit-Votum.  
27.02.17 Was haben Hidden Champions mit dem MainFirst Germany Fund gemeinsam?

Substanz, Exzellenz und aktives Management. Das Erfolgskonzept für überdurchschnittliche Performance.

Der MainFirst Germany Fund hält vor allem Aktien von deutschen Mittelstandsunternehmen. Diese Hidden Champions zeichnen sich häufig durch überproportionale Wachstumsperspektiven aus, was eine dynamischere Gewinnentwicklung im Vergleich zu den großen DAX-Unternehmen zur Folge hat.
10.08.16 Umschwung in den Emerging Markets: Drei gute Gründe, warum Schwellenländer interessante Anlagemöglichkeiten bieten
Frankfurt am Main, 10. August 2016 Die Schwellenländermärkte stehen vor einem Turnaround. Für eine positive Entwicklung sprechen aktuell drei Faktoren: die Erholung am Rohstoffmarkt, die langfristigen Implikationen des Brexit-Referendums sowie die zögerliche Haltung der Federal Reserve (FED). Aus diesen ergeben sich interessante Chancen bei Unternehmensanleihen, sowohl im Investment- als auch im High-Yield-Segment. Zu dieser Einschätzung kommt Thomas Rutz, Fondsmanager des MainFirst – Emerging Markets Corporate Bond Fund Balanced und des MainFirst – Emerging Markets Credit Opportunities Fund.
05.07.16 Kommentar von MainFirst Asset Management zum EU-Referendum
Im Referendum haben sich 51,9 % der Briten für einen Austritt aus der EU ausgesprochen. Dies ist eine historische Entscheidung, deren Auswirkungen noch unklar sind.
25.05.16 GELDPOLITIK IM UMBRUCH – EINE EINSCHÄTZUNG VON ADRIAN DANIEL
Adrian Daniel, der Fondsmanager des MainFirst - Absolute Return Multi Asset, erläutert die Hintergründe für den mangelnden Erfolg der aktuellen geldpolitischen Maßnahmen: ein Grund ist, dass neue Technologien nicht adäquat in ökonomischen Berechnungen berücksichtigt werden.

Archiv