//

Equity Capital Markets Referenzen

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl abgeschlossener Transaktionen von MainFirst. Ein signifikanter Teil unserer Arbeit bezieht sich auf börsennotierte Unternehmen, bei denen eine Publikation der Projekte aus Vertraulichkeitsgründen nicht möglich ist.

Joint Bookrunner im EUR 82,9 Millionen Börsengang der va-Q-tec AG, einem weltweit führenden Anbieter von Hochleistungs-Produkten und Lösungen im Bereich der thermischen Isolierung. MainFirst unterstützte va-Q-tec bei der Ausarbeitung einer überzeugenden Equity Story mit Fokus auf den überlegenen Mehrwert des Unternehmens im stark wachsenden Markt für temperatursensitive Logistikdienstleistungen in der Gesundheitsbranche. Mit einem Kursgewinn von 13,8% erzielten die Aktien der va-Q-tec den erfolgreichsten Handelsstart eines deutschen Börsengangs seit neun Jahren.

Christopher Hoffmann, CFO der va-Q-tec AG, kommentierte: „Es war die absolut richtige Entscheidung, MainFirst als Joint Bookrunner für unseren Börsengang zu mandatieren. Das Team der Bank erbrachte eine hervorragende Leistung, lieferte akkurate, aufschlussreiche Beratung und konnte sämtliche Versprechen vollständig einhalten. MainFirst hatte einen erheblichen Einfluss auf die Strukturierung und Vermarktung unserer sehr erfolgreichen Transaktion. In jedem Fall würde ich die Bank anderen potentiellen Emittenten weiterempfehlen."

Als alleiniger Berater, mandatiert von Evoniks Mehrheitsgesellschaftern RAG-Stiftung und CVC Capital Partners, platzierte MainFirst im Rahmen von vorbörslichen Privatplatzierungen im Februar und März 2013 ca. 12,2% (entsprechend EUR 1,9 Mrd. auf Basis des ersten Kurses bei Handelsaufnahme) des Evonik-Grundkapitals an internationale institutionelle Investoren.

Im Anschluss an die Billigung des Zulassungsprospektes durch die BaFin und seine Veröffentlichung wurden am 24.04.13 weitere bis zu 2,3% (inkl. Greenshoe) Evonik-Aktien im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens bei institutionellen Investoren zu einem Festpreis von EUR 32,20 je Aktie platziert. Am 25.04.13 erfolgte die Handelsaufnahme; der erste Kurs betrug EUR 33,00 pro Aktie. In diesem zweiten Transaktionsschritt agierte MainFirst als Joint Bookrunner und Joint Listing Agent.

Mit einem Gesamtvolumen von EUR 2,2 Mrd. (bewertet zum ersten Handelskurs) war Evonik die mit Abstand größte Börseneinführung in Deutschland seit 2001 und die fünftgrößte überhaupt. Vor einer sehr herausfordernden Ausgangssituation hat MainFirst diese zum Erfolg führende Transaktionsstruktur maßgeschneidert für den Kunden entwickelt und umgesetzt.

Unabhängiger Berater des Finanzinvestors Permira bei der Platzierung eines 13%-Anteils (EUR 307 Mio.) der Vorzugsaktien der Hugo Boss AG, einem führenden Unternehmen im Premium- und Luxussegment des Bekleidungsmarkts, im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens im November 2011.

Unabhängiger IPO- und Refinanzierungsberater für das Management und die Eigentümer der Ströer Out-of-Home Media AG, dem führenden deutschen Außenwerbeunternehmen beim Börsengang (EUR 371 Mio.) und dem parallelen Refinanzierungsprozess (EUR 395 Mio.). Das IPO im Juli 2010 war der viertgrößte deutsche Börsengang seit 2007.

Unabhängiger Transaktionsberater der SiC Processing AG, einem führenden Dienstleister für die Photovoltaik- und Halbleiterindustrie und ihrer Gesellschafter in einem Dual Track-Prozess. Nach parallelen IPO- und M&A Prozessen wurde das Unternehmen im Juni 2010 an den Finanzinvestor Nordic Capital für einen nicht veröffentlichten Betrag verkauft. Die Transaktion war der bis dahin größte M&A-Verkauf an ein Private Equity-Unternehmen in Deutschland 2010.

Unabhängiger Berater der Verbio Vereinigte BioEnergie AG, dem führenden konzernunabhängigen Hersteller von Biokraftstoffen und einzigem großindustriellen Produzent von Biodiesel, Bioethanol sowie Biogas in Europa, und ihrer Gesellschafter beim Börsengang (EUR 264 Mio.) im Oktober 2006.

Kurzfristiger Aufbau eines Anteils von 11% an der Schering AG im Auftrag der Merck KGaA in deren Übernahmeversuch von Schering im Juni 2006.

Unabhängiger Berater des Finanzinvestors Permira und ihres Portfoliounternehmens Grammer AG, einem deutschen Automobilzulieferer, bei der Platzierung eines 80%-Anteils (EUR 225 Mio.) im Juli 2005.

Unabhängiger Berater des Finanzinvestors Permira beim Börsengang ihres Portfoliounternehmens Premiere AG (EUR 1,2 Mrd.), dem Marktführer im Bezahlfernsehen in Deutschland und Österreich, im März 2005.